Schöpfung – Warum ist dieses Thema für die Meditation interessant?

Wir sind nicht nur Meditierende, sondern wir sind Yogis und Yoginis, also Menschen, die die Verbindung von Innen und Außen suchen. Denn Yoga bedeutet genau das: Verbindung.

Als Mensch sind wir Bestandteil der gesamten Schöpfung, oder zumindest des Teils der Schöpfung, die unseren Kosmos betrifft.

Wir suchen in der Meditation nicht nur Frieden und Ausgeglichenheit, sondern auch uns selbst, das eigentliche Selbst. Und dafür ist es wichtig zu wissen, welche Position wir im Gesamten haben, wie das Gesamte in uns hinein wirkt, welche Auswirkungen die Energien von Sonne, Mond, Sternen, Erde, Wasser, Luft, Licht auf uns haben.

Weiterlesen

Warum Sahaja Yoga mein Leben so sehr bereichert

Sahaja Yoga Meditation ist spontan, einfach und mühelos. Sie verbindet uns mit unserem eigenen Selbst und mit dem Ursprung aller Dinge. Sie gibt uns das Wissen über unsere eigenen Wurzeln. Wir genießen den Zustand der Gedankenstille und einen tiefen Frieden in uns. Und wir helfen dadurch der Welt in Balance zu bleiben. 

…ist der Schlüssel zur neuen Zeit / zum neuen Zeitalter

…der Schlüssel zur Tür, durch die du in dein Inneres eintreten kannst

Wie weit du hinein gehst und was du dort siehst, bestimmst du selbst.

Wenn du willst, kannst du die verschiedenen evolutionären Kräfte in dir sehen und auch spüren lernen,

du kannst sogar lernen, mit ihnen in Kontakt zu treten, mit ihnen zu kommunizieren und im Einklang mit ihnen zu agieren,

du kannst ihre verschiedenen Eigenschaften, Fähigkeiten kennen lernen,

du kannst herausfinden, wie sich dich liebevoll in deiner Entwicklung unterstützen.

Du kannst deinen Platz im Netzwerk der Schöpfung finden

und letztendlich die Einheit nicht nur erahnen, sondern tatsächlich auf deinem zentralen Nervensystem spüren,

genauso wie alle deine Sinnesorgane auf dem zentralen Nervensystem ihre Funktionen ausüben: Sehen / Schmecken / Riechen / Sprechen sind Fähigkeiten, die auf dem NS spürbar sind,

genauso kannst du die Kraft der Schöpfung spüren lernen

in deinen Händen, über dem Scheitel, in jeder Zelle deines Körpers, in deinem Herzen.

ABER

Weiterlesen