Warum Sahaja Yoga mein Leben so sehr bereichert

Sahaja Yoga Meditation ist spontan, einfach und mühelos. Sie verbindet uns mit unserem eigenen Selbst und mit dem Ursprung aller Dinge. Sie gibt uns das Wissen über unsere eigenen Wurzeln. Wir genießen den Zustand der Gedankenstille und einen tiefen Frieden in uns. Und wir helfen dadurch der Welt in Balance zu bleiben. 

…ist der Schlüssel zur neuen Zeit / zum neuen Zeitalter

…der Schlüssel zur Tür, durch die du in dein Inneres eintreten kannst

Wie weit du hinein gehst und was du dort siehst, bestimmst du selbst.

Wenn du willst, kannst du die verschiedenen evolutionären Kräfte in dir sehen und auch spüren lernen,

du kannst sogar lernen, mit ihnen in Kontakt zu treten, mit ihnen zu kommunizieren und im Einklang mit ihnen zu agieren,

du kannst ihre verschiedenen Eigenschaften, Fähigkeiten kennen lernen,

du kannst herausfinden, wie sich dich liebevoll in deiner Entwicklung unterstützen.

Du kannst deinen Platz im Netzwerk der Schöpfung finden

und letztendlich die Einheit nicht nur erahnen, sondern tatsächlich auf deinem zentralen Nervensystem spüren,

genauso wie alle deine Sinnesorgane auf dem zentralen Nervensystem ihre Funktionen ausüben: Sehen / Schmecken / Riechen / Sprechen sind Fähigkeiten, die auf dem NS spürbar sind,

genauso kannst du die Kraft der Schöpfung spüren lernen

in deinen Händen, über dem Scheitel, in jeder Zelle deines Körpers, in deinem Herzen.

ABER

Du kannst auch einfach die Methoden von Sahaja Yoga nutzen um

…Frieden in dir selbst zu finden

… dich selbst besser annehmen zu können

…Gewohnheiten bewusst wahr zu nehmen und bewusst zu behalten oder los zu lassen

…leichter und freudiger durch’s Leben zu gehen

…lernen, besser loslassen und verzeihen zu können

…durch Affirmationen mehr zu dir selbst zu finden, dich besser kennen zu lernen

…autenthischer zu werden

…Selbstsicherheit zu stärken

…Selbstkompetenz zu verbessern

…mit beiden Beinen in DEINEM Leben zu stehen, statt das Leben anderer zu leben.

All das ist möglich,

entweder das Yogi – Sein anstreben, die evolutionären, göttlichen Energien in dir selbst kennen und nutzen lernen und die Vollendung der menschlichen Evolution anstreben, den letzten Schritt tun wollen, der uns von unserer eigenen Göttlichkeit trennt

oder

das geht dir alles viel zu weit, du suchst einfach Ruhe und Frieden in dir selbst und mit deinem Umfeld und nutzt die Methoden, die Sahaja Yoga dir bietet, damit es dir besser geht, damit du in deine Mitte kommst, besser mit Stress und Herausforderungen umgehen kannst.

In beiden Fällen beginnt es mit der Realisation – eine kleine kurze Meditationsübung, die unsere inne wohnende Lebensenergie, die individuelle, ganz eigene Kundalini, die einzigartig ist wie dein Fingerabdruck, aktiviert.

Als Yogi ist diese Energie meine spirituelle mütterliche Führung, die mich sanft und kompetent mit den in mir verankerten göttlichen Aspekten in Verbindung bringt und so meine Evolution voran treibt.

Als jemand, der einfach Ruhe, Entspannung und mehr Wohlbefinden sucht, ist dies die kosmische Kraft in dir, die dich in deine Mitte bringt und zufrieden macht.

Man kann es vergleichen mit einem dunklen Raum: du gehst hinein und stolperst über alles Mögliche. Du machst das Licht an und beginnst zu entrümpeln. Dieses Licht ist die Kundalini Energie in dir. Sie zeigt dir auf, wo es was zum ausräumen gibt.

Sahaja Yoga gibt dir die Methoden, dieses Aufräumen mit den 5 Elementen Erde, Feuer, Wasser, Luft, Äther und Licht auf einfache und leichte Weise allein zu tun – ohne Guru – heutzutage nennt man diese Gurus Coach oder Trainer oder Speaker –

Du allein entscheidest, wie weit du gehen möchtest, was du anschauen möchtest, was du verändern möchtest.

Aber die Kundalini zeigt dir, welche Blockaden eventuell vorhanden sind

und

vor allem lässt sie dich spüren, welches große Potential du in dir trägst.

Jedes einzelne Chakra wirst du spüren können

und die Eigenschaften der Chakras werden sich mit jeder noch so kurzen wirklichen Meditation mehr und mehr Platz in deinem Bewusstsein erobern – ganz von selbst, nach und nach wirst du zufriedener, ausgeglichener, deine Ausstrahlung wird noch besser, sogar deine Haut strahlt, deine Umwelt scheint sich zu verändern – weil du anders auf sie zugehst. Vielleicht merkst du es zunächst gar nicht, so wie du das tägliche Wachstum einer Blume nicht wahrnimmst und dann staunst, wie schön sie auf einmal blüht. Und irgendwann spürst du ein Lächeln im Herzen, eine Liebe für die Natur, für die Tiere und hoffentlich auch für dich selbst und andere Menschen.

Natürlich kann es dir passieren, dass du nach dem Entrümpeln eventuell dann doch weiter gehen willst, mehr von der spirituellen Dimension erfahren, die unsere heutige Zeit, das Wassermann-Zeitalter, ermöglicht. Das bleibt ganz dir überlassen.

Sahaja Yoga ist ein Angebot für das du nicht zahlen kannst. Es will und kann sich nicht am Markt positionieren, es hat nichts mit den vielen verschiedenen esoterischen Methoden und Übungen, Meditationsangeboten und Kursen zu tun, es lässt sich nicht vermarkten. Für die Infrastruktur darfst du zahlen, wenn du willst, den Raum, die Geräte, die CDs, Bücher oder ähnliches. Aber die Meditation ist unbezahlbar. Genauso wie du ein Samenkorn nicht durch Geld zum Wachsen anregen kannst, kannst du deinen Weg nach Innen nicht bezahlen. Es geht um WERDEN, um WACHSTUM, und das trägt jeder Mensch in sich. Deshalb heißt es „spontanes“ oder „mit dir geborenes“ Yoga.

Erfahrene Sahaja Yogis und Yoginis bieten dir Begleitung an auf deinem Weg, gratis, weil wir alle es gratis bekommen haben und uns immer wieder gegenseitig unterstützen. Business und Geld verdienen ist ein völlig anderer Bereich, wichtig aber nicht zu vermischen mit Weiterentwicklung, mit Spiritualität.

Sahaja Yoga ist nichts, was erfunden worden wäre oder auf das ein Trainer, ein Coach, ein Guru Anspruch erheben könnte. Es ist der Schlüssel zum Verständnis des Lebens. Jeder Mensch kann und darf es lernen und praktizieren und sogar an andere weiter geben. Es ist schon alles da – die ewigen Gesetzte wirken immer und überall, unabhängig davon ob wir sie erkennen oder sogar nutzen oder ob wir sie ignorieren.

Probiere es einfach aus und wenn du durch diese Meditationsweise deine Lebensenergie tatsächlich in deinen Händen, auf dem Scheitel oder im Herzen spüren kannst, dann verbinde dich täglich eine kurze Zeit mit ihr, lass sie dich von innen führen und heilen und wenn du dann weißt, wer du bist, gib es weiter an alle, die es probieren möchten. Genieße die Freude und gib sie weiter.

Setze ein Lesezeichen für permalink.

One Response to Warum Sahaja Yoga mein Leben so sehr bereichert

  1. Fritz sagt:

    Liebe Devika,
    Danke dass Du Deine Gedanken mit uns teilst,
    Lieben Gruß
    Fritz